Katholikentag in Leipzig

Bank für Kirche und Caritas zeigte auch 2016 Präsenz

Am 29. Mai 2016 ging der 100. Katholikentag mit einem stimmungsvollen Programm in Leipzig zu Ende. „Seht, da ist der Mensch“ – so lautete das Leitwort. Daran orientierten sich auch die zahlreichen Veranstaltungen. Die Bank für Kirche und Caritas präsentierte sich beim Katholikentag am Stand des Erzbistums Paderborn. Mit einem interaktiven Ratespiel kamen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit vielen Besuchern ins Gespräch,  darunter waren auch einige prominente Persönlichkeiten.

Die Kirchenmeile lud ein, die Vielfalt des kirchlichen Lebens und Engagements in Verbänden, Orden und kirchlichen Institutionen kennenzulernen. Papst Franziskus meldete sich bei der Eröffnung mit einer Videobotschaft zu Wort und rief zu friedlichem Miteinander auf. Kirchliche und politische Prominenz debattierten beispielsweise über globale Gerechtigkeit, innerkirchliche Reformfragen, Ökumene und die digitale Kirche.

Dr. Helge Wulsdorf, Leiter des Bereichs Nachhaltige Geldanlagen bei der Bank für Kirche und Caritas, nahm während der Katholikentage an einer Podiumsdiskussion teil.  Zu dem Thema „Sauberes Geld, Sauberes Gewissen – Herausforderungen der ethischen Geldanlagen“ brachte er mit weiteren Experten seine Kompetenz vor zahlreichen Zuhörern ein.