MoneyMoon

Ausstellung in den Fenstern der BKC

„Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert.“

In der „MoneyMoon“-Serie des Warburger Künstlers Sebastian Ickrath bilden Münzen aus aller Welt den thematischen Mittelpunkt. Verspielt und spielerisch setzt er sich mit auffälligen Prägungen und Motiven auseinander und schafft Werke, die gestalterisch und im Kolorit typisch für ihn sind. Seine Ummünzungen sind nicht nur ein Fest fürs Auge, sie interpretieren das Thema Geld auch auf vielfältige Weise.

„Münzen sind unsere Begleiter seit Beginn der Zivilisation und wecken durch ihre archaische Gestalt Urbilder in uns, die weit zurückreichen. Die Reise einer Münze durch die Hände der Menschen erzählt nicht nur die Geschichte des Einzelnen, sondern spiegelt auch die Entwicklungsgeschichte der Menschheit selbst.“ (Sebastian Ickrath)

Avert und Revert verkörpern zwei Seiten des Lebens: Tag und Nacht, Glück und Niederlage, Gewinn und Verlust, Freud und Leid. Die besondere Ästhetik der Münzen fordert heraus zu künstlerischer Gestaltung, die sie in veränderte Kontexte stellt und mit eigener Farbigkeit fantastische neue Bildwelten schafft, deren Zentrum ihr magisches Rund bildet.

Wir laden Sie ein, die Facetten der Münzen zu entdecken, und wünschen Ihnen viel Freude beim Betrachten der Bilder.

Mehr Informationen zu dem Künstler finden Sie hier: