"La fraternité des hommes"

Großformatige Portraitfotos erstrahlen in den Fenstern der Bank für Kirche und Caritas

Zwölf großformatige Fotografien des Fotografen Dave Lubek von Menschen aus der ganzen Welt sind in den Fenstern der Bank für Kirche und Caritas zu sehen. Die Fotoausstellung "La fraternité des hommes" findet im Rahmen der Paderborner Fototage 2015 statt. Dave Lubek hat zusammen mit seiner Frau mehr als 50 Länder der Welt als "Backpacker" erkundet. Mit jeder Reise hat sich das Gefühl für "La fraternité des hommes", die Bruderschaft der Menschen, von der Saint-Excupéry spricht, verstärkt. Diese kostbaren Augenblicke hat Lubek in seinen Bildern festgehalten.

Trotz aller Globalisierung leben die Menschen auf diesem wunderbaren Planeten ihr ganz persönliches Leben in ihren eigenen, kleinen Welten. Ist man mit offenem Herzen unterwegs, lassen sie den Reisenden einen Augenblick daran teilhaben. An ihrem Glück, ihren Ängsten, ihrem Kummer. Und man erkennt, dass ihr Glück, ihre Ängste und ihr Kummer den Eigenen sehr ähnlich sind.

Irgendwo schimmert sie dann durch: „La fraternité des hommes” - in einem Lächeln, einem Augenzwinkern, einem langen, prüfenden Blick, einem Austausch von ganz persönlichen Gesten. Darf man an diesen kostbaren Augenblicken fotografisch teilhaben und sie der eigenen, lokalen Welt zugänglich machen, dann schließt sich der Kreis: „Lokale Bühne der globalen Gegenwart“.

Die Bank für Kirche und Caritas zeigt seit 2011 regelmäßig wechselnde Ausstellungen in ihren Fenstern. Sie hält damit an der Tradition fest, keine Werbung von Bankprodukten in den Fenstern zu veröffentlichen. In den Abendstunden erstrahlen die Fenster in unterschiedlichen Farben und setzen damit einen besonderen Akzent auf die Fotos.  Die aktuelle Ausstellung ist noch bis zum 28. Juli 2015 zu sehen.