Kirchensteuerabzug auf steuerpflichtige Kapitalerträge wird vereinfacht

Kapitalerträge, die den Freibetrag von 801 Euro für Ledige bzw. 1.602 Euro für Verheiratete übersteigen, unterliegen der Kirchensteuer. Kirchenmitglieder sind verpflichtet, je nach Bundesland 9 Prozent oder 8 Prozent Kirchensteuer auf die Abgeltungsteuer von 25 Prozent zu zahlen.

Bisher konnten Sie für die Zahlung der Kirchensteuer auf steuerpflichtige Kapitalerträge zwischen zwei Möglichkeiten wählen. Entweder haben Sie Ihrer Bank einen Antrag auf Einbehalt der Kirchensteuer unter Nennung der Religionszugehörigkeit erteilt oder Sie haben für den Zweck der Berechnung die Kapitalerträge in ihrer Steuererklärung angegeben.

Ab 2015 führen wir Kirchensteuer auf abgeltungsteuerpflichtige Kapitalerträge automatisch ab

Ab 2015 wird das Verfahren vereinfacht. Für Kirchensteuerpflichtige führen wir den Kirchensteueranteil auf die Abgeltungsteuer automatisch ab. Zur Vorbereitung des automatisierten Abzugs der Kirchensteuer sind wir gesetzlich verpflichtet, einmal jährlich beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) für alle Kunden die Religionszugehörigkeit abzufragen. Wir ermitteln dann erstmalig im Sommer 2014 die für Sie zutreffende Kirchensteuer auf abgeltungsteuerpflichtige Kapitalerträge und führen diese ab 2015 an das Finanzamt ab. Falls Sie uns bereits einen Antrag auf Einbehalt der Kirchensteuer erteilt haben, bleibt dieser - einschließlich der darin enthaltenen Angaben - bis zum 31. Dezember 2014 gültig.

Sofern Sie trotz der Vereinfachung die Kirchensteuer nicht über uns, sondern von dem für Sie zuständigen Finanzamt erheben lassen möchten, können Sie der Übermittlung widersprechen (Sperrvermerk). Der amtliche Vordruck steht auf www.formulare-bfinv.de unter dem Stichwort „Kirchensteuer“ bereit.

Die Sperrvermerkserklärung muss spätestens am 30. Juni jeden Jahres beim BZSt vorliegen, damit der Widerspruch bei der Regelabfrage des laufenden Jahres berücksichtigt werden kann.

Für weitere Rückfragen zu dem Verfahren des Kirchensteuerabzugs stehen Ihnen unsere Mitarbeiter/-innen unter der Telefonnummer 05251 121-158 gern zur Verfügung.