Nachhaltigkeitssiegel

für die Bank für Kirche und Caritas

BKC erhält erstmalig Siegel für nachhaltiges Kerngeschäft

Am 27. August 2013 war es so weit: Die Bank für Kirche und Caritas bekam erstmalig das ECOreporter-Siegel „Nachhaltige Bank“ verliehen. Im Rahmen einer Pressekonferenz in Frankfurt wurde die Auszeichnung erstmals von der Dortmunder Nachhaltigkeitsagentur ECOreporter.de AG an den Vorstandsvorsitzenden Dr. Richard Böger übergeben. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagte Dr. Böger, „sie bestätigt uns darin, dass wir mit unserer Nachhaltigkeitsstrategie bereits vor über zehn Jahren den richtigen Kurs eingeschlagen haben.“

Jörg Weber, Chefredakteur des Magazins ECOreporter, hat die Paderborner Kirchenbank insbesondere in den Bereichen Kredite, Eigenanlagen, Anlageprodukte und Anlageberatung auf Herz und Nieren geprüft. Unsere Bank hat in allen Bereichen die Siegelkriterien vollständig erfüllt. Darüber hinaus halten wir unsere selbst gelegten, strengeren Nachhaltigkeitsregeln ein, so der Prüfbericht.

Die Prüfergebnisse wurden in den Jahren 2014, 2015 und 2016 erneut bestätigt.

Bereits im Jahr 2003 haben wir einen Nachhaltigkeitsfilter für unsere Eigenanlagen festgelegt. Dadurch haben wir sichergestellt, dass auch die Spareinlagen und Termingelder, die unsere Kunden bei uns unterhalten, ethisch-nachhaltige Geldanlagen sind. Damit war die Bank für Kirche und Caritas damals die erste Bank, die ihre Geldanlagen komplett anhand von Nachhaltigkeitskriterien überprüfte. Standen zunächst klare Ausschlusskriterien auf der Basis einer christlichen Wertorientierung im Vordergrund, wurde der Filter um zahlreiche Positiv- wie Negativkriterien ergänzt, mit denen sich mittels Best-in-Class-Verfahren die jeweils nachhaltigsten Wertpapieremittenten in den verschiedenen Branchen ermitteln lassen.

In Abstimmung mit einer externen Nachhaltigkeits-Researchagentur erstellen wir unser Nachhaltigkeitsuniversum. Das Thema Nachhaltigkeit zieht sich wie ein roter Faden durch die Geldanlagen: vom Portfoliomanagement über einzelne Finanzprodukte bis hin zur nachhaltigen Vermögensberatung. Da wir kontinuierlich weitere ethisch-nachhaltige Produkte entwickeln, wie beispielsweise unseren Fonds BKC Rendite Plus 2018, den ersten nachhaltigen Laufzeitfonds auf dem deutschen Markt, sowie den BKC Aktienfonds, bleiben wir unserem Nachhaltigkeitskurs weiterhin treu. Die Verleihung des Siegels zeugt davon, dass sich Nachhaltigkeit für die Bank für Kirche und Caritas nicht nur in einzelnen Produkten wiederfindet, sondern vielmehr das Kerngeschäft unserer Bank ausmacht. Deshalb haben sich auch zahlreiche Mitarbeiter unseres Hauses als Fachberater für nachhaltiges Investment fortgebildet. Die Auszeichnung in der Kategorie Nachhaltige Bank gibt unserem Erfolgskurs recht und ist uns zugleich Ansporn, den Kurs der Nachhaltigkeit weiterhin zu halten.

Auszug aus dem Prüfbericht von März 2015

"Insgesamt ist die Nachhaltigkeit insbesondere in den Eigenanlagen, den Anlageprodukten, den Portfolien der Kunden und im Kreditgeschäft verankert. Sichtbar wurde, dass die Bank das Thema Nachhaltigkeit stetig weiterentwickelt, vertieft und neue Aspekte von sich aus aktiv aufgreift und umsetzt."