Investieren mit Mehrwert

Werteorientierung als Zukunftschance

Die Bank für Kirche und Caritas versteht Nachhaltigkeit als einen langfristigen, dynamischen Prozess, in dem neue Erkenntnisse der Nachhaltigkeitsdebatte auf der Basis eines christlichen Wertverständnisses beständig geprüft und diskutiert werden müssen.

Christliche Werte bei der Geldanlage umsetzen

Als Kirchenbank sind wir der Überzeugung, mit unserem Engagement und unserer Geschäftsstrategie Prozesse in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung zu unterstützen. Für die Kunden bedeutet das Engagement der Bank für Kirche und Caritas im Marktsegment ethisch-nachhaltige Geldanlagen, dass sie bei der Gestaltung ihrer Finanzen verstärkt eine christliche Wertorientierung geltend machen und ihren Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung auch im Finanzwesen leisten können.

Nachhaltige Investments erweitern zukünftig also die drei als klassisch zu bezeichnenden Faktoren der Geldanlage Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit, um den der Nachhaltigkeit.

Das magische Viereck der Kapitalanlage besteht somit aus den vier Faktoren Rendite, Sicherheit, Verfügbarkeit und Wertorientierung im Sinne der Nachhaltigkeitsidee. Aufgabe unserer Anlageberatung ist es, die vier Faktoren für unsere Kunden unter Berücksichtigung ihrer individuellen Präferenzen in ein möglichst optimales Verhältnis zueinander zu bringen.

Ethisch-nachhaltig investieren heißt verantwortungsbewusst investieren. Und das mit einem klaren Mehrwert: neben konkurrenzfähigen Renditechancen leisten ethisch-nachhaltige Geldanlagen schließlich einen konkreten Beitrag zur Sicherung der Lebensgrundlagen jetziger und zukünftiger Generationen. Sie sind damit ein Baustein einer ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategie, die viele Einrichtungen in Kirche und Caritas bereits verfolgen.