Unser Nachhaltigkeitsfilter

Wir sind transparent und informieren über unsere Fortschritte

Das Herzstück unserer ethisch-nachhaltig ausgerichteten Geschäftsstrategie ist unser Nachhaltigkeitsfilter. Die Ausschlusskriterien der Bank für Kirche und Caritas wissen sich dem Menschen als ethischem Ausgangs- und Zielpunkt der kirchlichen Sozialverkündigung verpflichtet. Der Logik der Orientierungshilfe der Deutschen Bischofskonferenz „Ethisch-nachhaltig investieren“ folgend, an der wir federführend mitgearbeitet haben, ist für unser Investment das Gelingen menschlichen Lebens leitend. Der Mensch als Einzelperson, in der Gesellschaft und mit der Schöpfung ist für uns der Ausgangspunkt unserer Filtersystematik. Auf der Grundlage dieser drei übergeordneten ethischen Leitvorstellungen wurden die Ausschlusskriterien unseres BKC-Nachhaltigkeitsfilters für Unternehmen überarbeitet und erweitert.

In unserem neu aufgelegten Kompendium "Der Nachhaltigkeitsfilter" haben wir ausführlich beschrieben, wie die einzelnen ethisch-nachhaltigen Anlagekriterien definiert sind, wie sie vor dem Hintergrund der kirchlichen Soziallehre begründet werden und wie wir sie als katholische Kirchenbank umsetzen. Die überarbeitete Broschüre können Sie hier anfordern:

Weitere Informationen:

Über den nachfolgenden Link können Sie weitere Informationsbroschüren anfordern.