Förderpreis WGZ BANK Stiftung

"Potenziale entdecken – Initiativen, die fordern und fördern"

Unter dem Motto "Potenziale entdecken – Initiativen, die fordern und fördern" wurde der Förderpreis der WGZ BANK Stiftung zum sechsten Mal verliehen. Prämiert wurden Ideen, die sich mit der Verbesserung von gesellschaftspolitischer, wirtschaftlicher oder beruflicher Bildung beschäftigen.

Preisträger Förderpreis WGZ BANK Stiftung 2016

Die ausgezeichneten Projekte 2016

  • Mit dem ersten Preis würdigte die Jury das Theodor-Fliedner-Gymnasium in Düsseldorf für die Initiative "Solaranlage für Rwanda".
  • Das Projekt "Avenue des Langues – Mehr Sprachen, mehr Chancen im Beruf" der Martin-Luther-Sekundarschule in Herten erhielt den zweiten Preis.
  • Den dritten Platz belegte die Realschule plus in Niederzissen mit der Initiative "BiG – Berufsausbildung in Garantie".
  •  Die Gemeinschaftsgrundschule Wachtberg-Niederbachem überzeugte die Jury mit der Aktion "Forschendes Lernen in Grundschulen" und bekam dafür einen Sonderpreis der Stiftung.

Förderpreis

Förderpreis WGZ Bank Stiftung

Mit dem Förderpreis zeichnet die WGZ BANK Stiftung Projektideen und Initiativen aus, die die gesellschaftspolitische, wirtschaftliche oder berufliche Bildung verbessern. Dies können zum Beispiel Aktionen zum erfolgreichen Übergang von der Schule ins Berufsleben, Trainings in Schulen zur Förderung der Wirtschafts- und Finanzkompetenz oder andere Aktivitäten mit Bezug zu den Themenfeldern Wirtschaft oder Politik sein.

WGZ BANK Stiftung

Die WGZ BANK Stiftung wurde im Jahr 2009 anlässlich des 125sten Jahrestages der Gründung der WGZ BANK ins Leben gerufen und ist mit fünf Millionen Euro dotiert. Auf Grundlage der genossenschaftlichen Idee widmet sie sich der Förderung der gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Bildung.

Zuletzt aktualisiert am 30. September 2016.