Energetische Gebäudesanierung

Verantwortung für Klimaschutz und Kosten sparen

Spätestens seit dem veröffentlichten Klimabericht der Vereinten Nationen Anfang 2007 wächst das Interesse an alternativen Energieformen. Dabei ist der Gebäudebereich mit einem nicht unerheblichen Ausmaß am Ausstoß des Klimagiftes CO2 beteiligt.

Verantwortung für den Klimaschutz übernehmen und gleichzeitig Kosten sparen gewinnt auch bei kirchlichen und caritativen Einrichtungen mehr und mehr an Bedeutung. Durch gezielte Maßnahmen können Energiekosten gesenkt und die Wirtschaftlichkeit der Immobilie gesteigert werden. Doch nicht alles was technisch machbar ist, rechnet sich auch - und umgekehrt.

Unser umfassendes Servicepaket gemeinsam mit dem Öko-Zentrum NRW

  • Differenzierte Ermittlung der Einsparpotenziale
  • Erstellung eines gezielten Maßnahmenkataloges zur langfristigen Steigerung der wirtschaftlichen Effizienz Ihrer Einrichtung
  • Erarbeitung eines maßgeschneiderten Finanzierungskonzeptes

Wir begleiten kirchliche und caritative Einrichtungen zusammen mit unserem Fachpartner Öko-Zentrum NRW, der bereits seit 1992 auf energieeffizientes und ökologisches Bauen spezialisiert ist, bei der Planung und Umsetzung von Sanierungen verschiedener Immobilienformen und erstellen dafür ein individuelles Finanzierungskonzept.

Finanzierungskonzepte zur energetischen Gebäudesanierung

Zinsgünstige Sonderkreditprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) decken viele Bereiche der energetischen Gebäudesanierung ab. Können keine KfW-Förderkredite beantragt werden, schließt die Bank für Kirche und Caritas eG diese Lücke durch ein eigenes Kreditprogramm speziell für Kirchengemeinden.