VENUS (STILL) SMILES

Der Klang von Farben und Materialien

Die Kölner Künstlerin Tabita Cargnel war 2021 Artist in Residence-Stipendiatin der Katholischen Akademie Schwerte zum Thema »zwischentonart«. Ausgehend von ihrer Mehrfachbegabung auf den Gebieten Architektur, Musik und Bildende Kunst befasst sich die junge Künstlerin mit dem Phänomen des »Klangs«, denn in diesem Bereich begegnen sich Raum, Körper, Farben und Materialien und ermöglichen dem Menschen eine sinnliche sowie spirituelle Erfahrung seiner Umwelt. Inspiriert durch die Erzählung »Venus Smiles« von J. G. Ballard von 1957, in der eine metallene Klangskulptur auch noch nach ihrer recycelten Weiterverarbeitung die Menschen mit ihrem Klang verzaubert, schuf Tabita Cargnel im September 2021 für den Skulpturenpark der Katholischen Akademie Schwerte eine interaktive Klangskulptur VENUS SMILES mit einer sogenannten frei tragenden Tensegrity-Struktur.

Bei der hier in Paderborn gezeigten Ausstellung VENUS (STILL) SMILES hat die Künstlerin einige ihrer Prototyp-Modelle und Klangobjekte weiter ausgearbeitet, sowie neue Klangbilder geschaffen, deren musikalische Inspirationsquellen interaktiv mithilfe des QR-Codes durch die Schaufenster der Bank für Kirche und Caritas abgerufen werden können. Probieren Sie es aus und tauchen Sie ein in die Klangwelt der Künstlerin!

Die Ausstellung ist vom 23.11.2021 bis 20.01.2022 in den Schaufenstern der Bank für Kirche und Caritas zu sehen, die das Kunstprojekt finanziell gefördert hat.